Kollision zweier Pkw auf der B34 bei Stiefern

von Manfred Wimmer (Text & Fotos)Zuletzt am Montag, 29. April 2024 geändert.
Bislang 718x gelesen.

Kurz vor Stiefern ereignete sich am 27. April 2024 auf der B34 ein Verkehrsunfall. Zwei Pkw kollidierten miteinander, wobei ein Fahrzeug auf der Beifahrerseite zum Stillstand kam. Durch die ersten Meldungen welche die Bezirksalarmzentrale der Feuerwehr erreichten musste davon ausgegangen werden das Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren. Daher wurden die Feuerwehren Stiefern, Schönberg am Kamp und Langenlois zur Menschenrettung alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Alle Personen, darunter drei Kinder, waren bereits aus den Fahrzeugen befreit und wurden von Sanitätern des Roten Kreuz Langenlois betreut. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab und sicherten den umgestürzten Pkw. Die Unfallbeteiligten wurden von zwei Rettungstransportwagen des Roten Kreuz Langenlois zur Kontrolle in das Universitätsklinikum Krems gebracht.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die beiden Fahrzeuge geborgen und auf einen Parkplatz gesichert abgestellt. Während der Rettungs- und Bergearbeiten musste der Verkehr auf der B34 immer wieder kurz angehalten werden. Nach ca. einer Stunde konnte alle Feuerwehren wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

 


Eingesetzte Kräfte:

FF Langenlois
FF Schönberg am Kamp
FF Stiefern

Polizei
Rettung
Straßenerhalter