Auto steckte auf Stiegenabgang fest

von Manuel KitzlerZuletzt am Sonntag, 12. Februar 2023 geändert.
Bislang 1458x gelesen.

Am Samstagabend, 11. Februar 2023, wurde die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems zu einer Fahrzeugbergung in den Stadtteil Lerchenfeld alarmiert. Ein Auto steckte mit den Vorderrädern auf einem Stiegenabgang fest.

Kurz nach der Alarmierung der Hausmannschaft gegen 21.30 Uhr rückte diese mit zwei Fahrzeugen aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Wie sich am Einsatzort herausstellte, dachte der ortsunkundige Autofahrer, dass es sich bei dem Stiegenabgang um die Zufahrt zu einer Tiefgarage handelt. Als er die Verwechslung bemerkte, war es jedoch zu spät und sein Auto steckte mit den Vorderrädern fest.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nachdem keine gravierenden Schäden am Fahrzeug festgestellt werden konnten, wurde dieses mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges (LAST 4) angehoben und zurück auf die Fahrbahn gestellt. Der Lenker konnte seine Fahrt fortsetzen, verletzt wurde niemand.

Nach rund einer halben Stunde konnte die Mannschaft in die Zentrale einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


Eingesetzte Kräfte:

8 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rotes Kreuz Krems