Fahrzeugüberschlag fordert eine verletzte Person

von Manfred WimmerZuletzt am Donnerstag, 2. März 2023 geändert.
Bislang 1090x gelesen.

Zu einem Verkehrsunfall auf der L109 in Fahrtrichtung Oberbergern wurde am Abend des 8. Februar 2023 die Freiwillige Feuerwehr Schenkenbrunn alarmiert. In einer Linkskurve kam ein Kleinwagen rechts von der Straße ab und hat sich überschlagen. Der Pkw kam am Dach liegend einige Meter unterhalb der Straße zum Stillstand.

Die Insassen eines nachfolgenden Fahrzeuges wurden Augenzeugen des Unfalls, setzten unmittelbar danach die Rettungskette in Gang und zogen den verletzten Fahrzeuglenker aus seinem Pkw. Bereits nach kurzer Zeit trafen Rettungssanitäter vom Arbeitersamariterbund Gansbach und die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenbrunn an der Unfallstelle ein.

Während die Sanitäter die Versorgung des Unfallopfers übernahmen sperrten die Feuerwehrkräfte die L109, leuchteten die Unfallstelle aus und unterstützten bis zum Eintreffen des Notarzthubschraubers Christophorus 2 die Sanitäter. Gemeinsam wurde der Patient zum Rettungstransportwagen getragen wo der Notarzt den Patienten versorgte und ihn für den Transport in das Krankenhaus vorbereitete.

Mit einem Traktor und einer Forstseilwinde eines Schenkenbrunner Feuerwehrmannes wurde der Kleinwagen gegen wegrollen gesichert und anschließend das Fahrzeug mit Muskelkraft wieder auf die Räder gestellt. Hand in Hand, Sanitäter und Feuerwehrkräfte, wurde der Verletzte anschließend zum Hubschrauber transportiert wo er innerhalb weniger Flugminuten in das Universitätsklinikum Krems geflogen wurde. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nachdem der Acker so gut wie möglich von Wrackteilen gesäubert wurde, wurde der Pkw zu einem geeigneten Abstellplatz gebracht. Die FF Schenkenbrunn stand bei klirrender Kälte bis 20.30 Uhr auf der L109 im Bergungseinsatz.


Eingesetzte Kräfte:

FF Schenkenbrunn

ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rettung