Zimmerbrand - Bewohner reagierte vorbildlich

von Manuel KitzlerZuletzt am Freitag, 10. September 2021 geändert.
Bislang 867x gelesen.

Am 08. September 2021 gegen 18 Uhr ging in der Bezirksalarmzentrale ein Notruf über einen Zimmerbrand ein. Unverzüglich alarmierte der diensthabende Disponent die Feuerwachen Gneixendorf und Hauptwache (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

 

Kurz nach der Alarmierung rückte bereits ein Tanklöschfahrzeug und die neue Drehleiter aus.

Während der Anfahrt rüstete sich die Mannschaft mit Atemschutzgeräten aus, um am Einsatzort sofort agieren zu können.

Am Berufungsort angekommen, wurde in Rekordzeit die erste Löschleitung aufgebaut. Dies war aber, als sich wenig später herausstellte nicht mehr von Nöten, da der Hausbewohner den Brand bereits selbst löschen konnte.

Während der Brandherd mittels Wärmebildkamera kontrolliert wurde, packten die Einsatzkräfte die Gerätschaften auf das Fahrzeug wieder auf.

Anschließend konnte der Einsatzort an die Brandursachenermittlung der Polizei übergeben werden und die Einsatzkräfte  wieder in ihre Wachen einrücken.

 

Großes Lob gilt dem Bewohner, der die Rettungskette vorbildhaft befolgte!

Alarmieren – Retten – Löschen


Eingesetzte Kräfte:

17 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
1 Versorgungsfahrzeug

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Brandursachenermittler
Polizei
Rotes Kreuz Krems