Bergung eines Betonmischwagens auf der L55 im Bezirk Zwettl

von Christoph GruberZuletzt am Dienstag, 26. Juli 2016 geändert.
Bislang 3877x gelesen.

Am Nachmittag des 21. Juli 2016 ereignete sich ein Unfall zwischen zwei LKW auf der L55 bei Göpfritz an der Wild.

Nach der Rettung des schwerverletzten Lenkers durch die örtlichen Einsatzkräfte wurde die Feuerwehr Krems mit dem Kranfahrzeug zur Bergung des verunfallten LKW angefordert.

Gegen 16:00 Uhr rückte das Sondergerät aus Krems mit fünf Mitgliedern aus. In der Zwischenzeit bereitete die örtliche Feuerwehr bereits die Bergung vor. So wurde der Beton aus dem Mischwagen entfernt und das Unfallfahrzeug mit einem weiteren Fahrzeug aus dem Feld gezogen.

Nach dem Eintreffen des Kran- und Begleitfahrzeuges konnte rasch mit der Bergung begonnen werden. An der Abschleppeinrichtung des Kranfahrzeuges wurde der LKW angehoben und von der Straße verbracht.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach dem gesicherten Abstellen und Verstauen der Ausrüstung konnte nach zwei Stunden die Heimreise wieder angetreten werden.

Nach dem vierstündigen Einsatz konnte auch der sechste Einsatz an diesem Tag abgearbeitet werden. Am 20. und 21. Juli 2016 rückte die Feuerwehr Krems zu 15 Einsätzen aus.


Eingesetzte Kräfte:

5 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Sonderfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug

FW Hauptwache