Donnerstag, 2. September 2010

Flurbrand in der Au

von Markus Fasching & Rene Cerny

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 2. September 2010 geändert.

Bislang 3862x gelesen.

Am Donnersteg den 2. September 2010 wurde die Bezirksalarmzentrale Krems gegen 15:23 Uhr über eine Rauchentwicklung aus der Au bei der Offizierslacke verständigt. Der Disponent alarmierte sofort die Hausmannschaft welche binnen Minuten mit einem Tanklöschfahrzeug ausrückte (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Einsatzort fanden die Einsatzkräfte einen bereits in Vollbrand befindlichen Holzstoß vor. Sofort wurden mittels zwei C-Angriffsleitungen die Löschmaßnahmen begonnen. Ein weiteres Tanklöschfahrzeug wurde aufgrund der Ausbreitung vom Einsatzleiter angefordert.

Hier wurde das Glutnest in ca. 2 Metern Höhe entdeckt Gruppenfoto nach getaner Arbeit


Mittels Äxten und der Wärmebildkamera wurde der Holzstoß noch nach Glutnestern abgesucht. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte auch ein Glutnest in einem Baum in ca. 2 Metern Höhe noch aufgespürt und gezielt abgelöscht werden.

Gegen 16:39 Uhr konnte dann die Einsatzbereitschaft in der Zentrale wiederhergestellt werden.


2 Tanklöschfahrzeuge
14 Mann der FF Krems

Polizei Krems