Donnerstag, 15. März 2007

4 Verletzte nach Verkehrsunfall auf der B34

von Marko Zehethofer (FF Hadersdorf), Sebastian Schiefer (FF Etsdorf)

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 15. März 2007 geändert.

Bislang 3948x gelesen.

Am Nachmittag des 14.03.2007 ereignete sich auf der B34 bei der Kreuzung "grüne Flasche" zwischen Hadersdorf und Engabrunn ein schwerer Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen. Der Aufprall war so stark, dass Wrackteile 100m verstreut lagen.

Da bei der Notrufmeldung von einer eingeklemmten Person ausgegangen werden musste, wurden lt. Alarmplan T2 die Feuerwehren Hadersdorf und Etsdorf zum Einsatzort alarmiert. (siehe auch das Alarmierungsprotokoll)
Zum Glück war keine der vier Verletzten mehr eingeklemmt, drei wurden leicht verletzt, eine Person schwer.

Die Feuerwehren Hadersdorf und Etsdorf reinigten die Straße und machten den Verkehrsweg wieder frei.

Eingesetzte Kräfte:
FF Hadersdorf mit 3 Fahrzeugen und 19 Mann
FF Etsdorf mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann
Polizei Hadersdorf
RK Langenlois
NAW Krems


Bericht der Bundespolizeiinspektion:

Bezirk Krems

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Niederösterreich

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Monika S, 23 Jahre alt,lenkte am 14.03.2007, gegen 16.15 Uhr, einen PKW im Gemeindegebiet von 3492 Etsdorf, auf dem verlängertem Weinbergweg (Gemeindeweg), von Walkersdorf kommend in Fahrtrichtung Bundesstraße 34. Neben ihr befanden sich im PKW noch ihre Mutter Elfriede S 47 Jahre alt und Larissa S , eineinhalb Jahre alt. Die Kreuzung mit der Bundesstraße 34, wollte sie in Richtung Straß-Kellergasse überqueren. Aus bisher unbekannter Ursache übersah Monika S offensichtlich die aus Richtung Tulln kommende Daniela M , 20 Jahre alt, die einen PKW in Richtung Hadersdorf lenkte. Trotz Ausweichmanöver konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden.

Alle Beteiligten wurden mit dem NAW und der Rettung Krems/D in das KH Krems/D verbracht. Nach ambulanter Behandlung konnte Fam S und Fr S mit leichten Verletzungen in häusliche Pflege entlassen werden. Fr M wurde stationär mit Verletzungen unbestimmten Grades aufgenommen.