PKW gegen Radarbox geprallt

von Alfred DunshirnZuletzt am Dienstag, 8. März 2016 geändert.
Bislang 4246x gelesen.

Am Sonntag, dem 28. Februar 2016 kollidierten zur Mittagszeit zwei PKW auf der Hafenkreuzung. Eines der Fahrzeuge geriet dabei auf den Mittelstreifen der S5 und prallte gegen eine Radarbox. Die von der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte Hausmannschaft der Hauptwache rückte mit zwei Fahrzeugen zur Unfallstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Einer der beiden fahrunfähigen PKW wurde mithilfe von Rangierrollern zu einem nahegelegenen Parkpatz geschoben. Das andere Fahrzeug, von dem nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte noch einige Reptilien umgeladen werden mussten, wurde mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges vom Fahrbahnteiler weggehoben und ebenfalls in der Nähe abgestellt.

Mit dem Waschbalken des Hilfeleistungsfahrzeuges wurden die beiden Fahrstreifen im Unfallbereich von Trümmern befreit, wofür der Verkehr kurzfristig umgeleitet werden musste. Bald jedoch konnte die S5 in Fahrtrichtung Wien wieder auf beiden Spuren für den Verkehr freigegeben werden.

Zwei Fahrzeuginsassen wurden vom Rettungsdienst in das Universitätsklinikum Krems gebracht.

Nach etwas mehr als einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder in die Hauptwache einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

12 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

Polizei
Rettung
Straßenerhalter