Öltreiben am Kremsfluss

von Manfred WimmerZuletzt am Samstag, 23. Jänner 2016 geändert.
Bislang 2866x gelesen.

Zu einem Öltreiben auf dem Kremsfluss wurden am Nachmittag des 17. Jänner 2016 die Freiwilligen Feuerwehren Krems und Theiss alarmiert. An der Schütt im Kreuzungsbereich mit der Brennaustraße lief bereits seit längerer Zeit Öl aus einem Regenwasserkanal in das Flussbett der Krems.

Da sich der Ölfilm bereits bis nach Theiss zog, wurden mehrere Ölsperren errichtet. Bei winterlichen Temperaturen rüstete sich ein Mann mit einer Wathose aus und zog die Ölsperren an das andere Ufer. Beidseitig wurden sie an Metallstäben in den Boden geschlagen und befestigt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Franz Grasl(c) Franz Grasl(c) Franz Grasl

Feuerwehrmänner machten sich gemeinsam mit einem Vertreter der Gemeinde und der Fischereiaufsicht auf die Suche nach dem Verursacher, wurden jedoch nicht fündig.

Insgesamt errichtete die Feuerwehr Krems fünf und die Feuerwehr Theiss zwei Ölsperren. Die Ölsperren werden laufend von der Feuerwehr kontrolliert und bleiben bis mindestens Montag in der Krems.


Eingesetzte Kräfte:

25 Einsatzkräfte der Feuerwehr

FW Hauptwache

FF Theiss

Gemeinde