Wohnungsbrand am Langenloiserberg

von Christoph Gruber & Manfred WimmerZuletzt am Montag, 4. Jänner 2016 geändert.
Bislang 3778x gelesen.

Am 4. Jänner 2016, gegen 1.25 Uhr, meldeten Anrainer bei der Bezirksalarmzentrale Krems einen Wohnungsbrand in der Langenloiserstraße, laut Melder sollte sich noch eine Person im Objekt befinden. Unverzüglich wurde vom Leitstellendisponenten die Freiwillige Feuerwehr Krems mit den Wachen Hauptwache und Gneixendorf alarmiert, und zusätzlich der Rettungsdienst angefordert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Bereits während des Ausrückens der ersten Einsatzfahrzeuge aus Gneixendorf und Krems konnte ein Feuerwehrmann der in unmittelbarer Nähe zur Einsatzstelle wohnt, Nachschau halten und Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um den Brand einer Lampe, der bereits erloschen war.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nach einer kurzen Kontrolle konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.


Eingesetzte Kräfte:

37 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Drehleiter
1 Hilfeleistungsfahrzeug
2 Tanklöschfahrzeuge

FW Gneixendorf
FW Hauptwache

Polizei
Rettung