Zwei Verkehrsunfälle innerhalb von einer Stunde

von Monika Kyselova, Fotos: Manfred WimmerZuletzt am Mittwoch, 7. März 2018 geändert.
Bislang 1796x gelesen.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Krems waren am Freitag, den 2. März 2018 mit zwei Verkehrsunfällen innerhalb von einer Stunde beschäftigt. Da in den letzten Tagen die winterlichen Bedingungen im Lande mehrere Verkehrsunfälle zur Folge hatten, ist generell überlegtes und vorausschauendes Fahren angesagt. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Kurz vor 16:30 Uhr ging in der Bezirksalarmzentrale Krems die Meldung eines Verkehrsunfalls in Hollenburg ein (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Der Diensthabende alarmierte die Mannschaft der Feuerwachen Hollenburg und Hauptwache, die umgehend mit zwei Hilfeleistungsfahrzeugen und einem Lastfahrzeug zur Einsatzstelle ausrückten. Ein Fahrzeug war noch fahrtauglich, bei dem zweiten kollidierten Fahrzeug mussten die Einsatzkräfte die Batterie abklemmen und anschließend wurde es auf das Wechselladefahrzeug geladen und abtransportiert. Bei dem Unfall wurden zum Glück keine Personen verletzt.

Noch während dieses Einsatzes kam es kurz vor 17:00 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall in Rehberg (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Die Einsatzkräfte der Hauptwache besetzten sofort ein Kleinrüstfahrzeug und konnten das verunglückte Fahrzeug rasch von der Fahrbahn beseitigen. Da das Fahrzeug fahrtauglich war, fuhr es der Besitzer selbst zur Werkstatt. 

Beide Einsätze konnten schnell abgeschlossen werden und um 18:00 Uhr wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

 

 


Eingesetzte Kräfte:

19 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Kleinrüstfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug

FW Hauptwache
FW Hollenburg