Kleinbrand auf Friedhof am Heiligen Abend

von Alfred Dunshirn, David Seifritz, Manfred WimmerZuletzt am Sonntag, 24. Dezember 2017 geändert.
Bislang 2167x gelesen.

Am 24. Dezember 2017 ging kurz vor 15 Uhr in der Bezirksalarmzentrale Krems eine Notrufmeldung über einen Kleinbrand am Städtischen Friedhof Krems ein. Die diensthabende Mannschaft der Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems besetzte ein Tanklöschfahrzeug und rückte zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Einweiser erwarteten die Einsatzkräfte bereits bei ihrem Eintreffen und führten sie zur betroffenen Grabstätte in der Nähe eines Eingangs bei der Wiener Straße. Ein Friedhofsbesucher hatte den Kleinbrand bereits gelöscht, die Tätigkeit der Feuerwehrkräfte konnte sich darauf beschränken, mit einer Kübelspritze Nachlöscharbeiten durchzuführen und den betroffenen Bereich mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester hin zu kontrollieren.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Nachdem keine Glutnester mehr gefunden wurden, rückten die Einsatzkräfte - die auch in der Weihnachtszeit ehrenamtlich für die Bevölkerung im Einsatz sind - wieder in die Hauptwache ein und kehrten zu ihren Familien zurück.


Eingesetzte Kräfte:

11 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Tanklöschfahrzeug

FW Hauptwache

Polizei