Praktische Schulung der Feuerwache Egelsee

von Kurt EttenauerZuletzt am Samstag, 16. September 2017 geändert.
Bislang 1333x gelesen.

Bereits eine Woche nach der Feuerwehrhauseröffnung der Feuerwache Egelsee startet diese ins zweite Übungshalbjahr.

Begonnen wurde am 15. September 2017 mit einer Geräteschulung für die Motorsägen. Unterschiedliche Übungsszenarien mit liegenden, stehenden und unter Spannung stehenden Bäumen wurden theoretisch und praktisch geschult. Besonderer Fokus wurde dabei auf die Schutzausrüstung sowie das sichere Arbeiten mit der Motorsäge gelegt.

 

 

Als zweite Station wurde das Arbeiten mit den neuen Tauchpumpen des Tanklöschfahrzeuges bei einem Teich geübt. Da es sich hier um ein Gerät handelt, welches im Zuge des Umbaus des Tanklöschfahrzeugs neu aufgepackt wurde, wurde dieses entsprechend mit der Einbaupumpe des Tanklöschfahrzeugs sowie mit einem improvisierten Wasserwerfer beübt. Gegen 21.30 Uhr waren alle Übungsszenarien abgearbeitet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Bereits am nächsten Tag wurde von einem Passanten ein über die Straße hängender Baum im Bereich der Braunsdorfer-Warte gemeldet. Die Feuerwache Egelsee besetzte ohne Alarmierung das Tanklöschfahrzeug und rückte zum Einsatzort aus. Die am Vortag im Zuge der Schulung gewonnenen Erkenntnisse wurden sofort in die Tat umgesetzt. Der Baum wurde entsprechend umgeschnitten, abgelängt und sicher im Randbereich der Straße abgelegt.

 

Die Feuerwache Egelsee bedankt sicher herzlich bei Eder Markus für die Schulung mit der Motorsäge und die Bereitstellung des Schnittholzes sowie bei Familie Deissenberger für das zur Verfügungstellen des Teichs für die Schulung.