Sturmschaden in Stein

von Lars HintenbergerZuletzt am Dienstag, 06. Juni 2017 geändert.
Bislang 2152x gelesen.

Aufgrund des starken Windes stürzte am 25. Mai 2017 im Bereich des Alauntalweges ein Baum über die Straße und blieb in einem anderen Baum auf einer Höhe von ca. 3 Metern hängen. Der Disponent der Bezirksalarmzentrale alarmierte die Feuerwache Stein zu einem Sturmschaden (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). 

Durch die Einsatzkräfte der Feuerwache Stein wurde eine Absicherung der Unfallstelle sowie eine Lagefeststellung vorgenommen. Anschließend wurde der Baum durch eine Arbeitsleine vorgespannt und mittels der Motorkettensäge endgültig gefällt.
Als abschließende Maßnahmen wurde der Baum mittels der Motorkettensäge zerkleinert und gesichert abgelegt sowie die Straße gereinigt. 

Nach ca. 45 Minuten konnte alle Einsatzkräfte wieder in das Feuerwehrhaus am Campus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 


Eingesetzte Kräfte:

5 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Kleinlöschfahrzeug

FW Stein

Polizei