Mehrere Feuerwehren bei Flurbrand in Hollenburg im Einsatz

von David SeifritzZuletzt am Dienstag, 11. April 2017 geändert.
Bislang 2551x gelesen.

Mehrere Feuerwachen aus Krems sowie die Freiwillige Feuerwehr Krustetten sind am Samstag, 1. April, zu einem Flurbrand nach Hollenburg gerufen worden. Aus vorerst unbekannter Ursache begann neben dem Sportplatz der Waldboden zu brennen. Innerhalb weniger Minuten rückten die Feuerwachen Angern, Hauptwache, Hollenburg und Thallern zum Einsatzort aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Bereits während der Anfahrt bekamen die Einsatzkräfte zu spüren, dass es sich um einen größeren Brand handelte. Am Einsatzort eingetroffen, begann ein Atemschutztrupp sofort mit der Bekämpfung des Flurbrandes, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Gemeinsam bekämpften die Feuerwehren den Brand von allen Seiten.

(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart(c) Benni Flatschart
(c) Benni Flatschart

Die nachalarmierte Feuerwehr Krustetten stellte die Löschwasserversorgung zu einem Tanklöschfahrzeug her, während sich Atemschutztrupps ebenfalls um die Eindämmung des Brandes kümmerten. Mit der nachfolgenden Kontrolle per Wärmebildkamera konnte sichergestellt werden, dass alle Glutnester abgelöscht wurden. Gegen 17.00 Uhr konnten die Löscharbeiten beendet werden und alle Fahrzeuge rückten wieder in ihre Wache ein.


Eingesetzte Kräfte:

37 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
5 Tanklöschfahrzeuge

FW Angern
FW Hauptwache
FW Hollenburg
FW Thallern

FF Krustetten