Rohrendorf: Traktor gerät während Fahrt in Brand

von Manfred WimmerZuletzt am Donnerstag, 30. März 2017 geändert.
Bislang 2901x gelesen.

In den Morgenstunden des 30. März 2017 begann während der Fahrt auf der Bundesstraße 35, in Rohrendorf, ein Traktor zu brennen. Geistesgegenwärtig lenkte der Fahrer seinen Traktor an den Straßenrand in eine Böschung und verließ sein Gefährt. Kurz nach 7 Uhr langte der Notruf in der Bezirksalarmzentral Krems ein. Sofort wurden vom diensthabenden Disponenten die Feuerwehren Rohrendorf und Theiss zum Brandeinsatz alarmiert.

 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

 

Binnen fünf Minuten konnte das erste Löschfahrzeug zum Einsatzort ausrücken. Eine dichte Rauchwolke zeigte den Einsatzkräften bereits den Weg zum Einsatzort. Nach einer kurzen Anfahrt konnte unter Umluft unabhängigen Atemschutz die Brandbekämpfung mit einem Hochdruckrohr vorgenommen werden. Bereits nach wenigen Augenblicken stellte sich ein Löscherfolg ein und nach kurzer Zeit konnte „Brand aus“ gegeben werden. Um die Sicherheit der Einsatzkräfte zu gewährleisten musste, während des Einsatzes, die Bundesstraße durch die Polizeiinspektion Hadersdorf gesperrt werden.

 

Der ebenfalls mitalarmierte Rettungsdienst konnte bereits nach kurzer Zeit wieder einrücken. Nach den Nachlöscharbeiten wurde der Traktor mit Hilfe eines weiteren Traktors von der Straße gezogen. Nach der Reinigung der Fahrbahn durch die Einsatzkräfte konnte nach einer Stunde der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

 


Eingesetzte Kräfte:

1 Kleinlöschfahrzeug
1 Kommandofahrzeug
1 Rüstlöschfahrzeug

FF Rohrendorf
FF Theiss

Polizei
Rettung