Fahrzeugbrand in der Mühlhofstraße

von Christoph GruberZuletzt am Dienstag, 28. März 2017 geändert.
Bislang 2342x gelesen.

Während der Fahrt begann am 14. März 2017 im Bereich der Mühlhofstraße ein PKW aus dem Motorraum zu rauchen, unverzüglich stellte der Lenker das Fahrzeug ab und alarmierte die Feuerwehr. Mehrere Ersthelfer unterstützten den PKW-Lenker mit Handfeuerlöschern und konnten den Brand begrenzt halten.

Die Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte gemäß Alarmplan um 6:25 Uhr die Feuerwachen Gneixendorf, Hauptwache und Rehberg. Ein Tanklöschfahrzeug der Hauptwache rückte unmittelbar nach dem Alarm aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

An der Einsatzstelle eingetroffen übernahm ein Atemschutztrupp mit der Schnellangriffseinrichtung die Löscharbeiten. Da der Schwelbrand im Motorraum nur schwer zugänglich war, wurden einige Motorteile demontiert sowie die Batterie abgeklemmt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Aufgrund des begrenzten Schadens konnten die weiteren sich in Anfahrt befindlichen Einsatzkräfte diese abbrechen und rasch wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken.

Nach etwa 30 Minuten konnte am PKW  keine Rauch- und Temperaturentwicklung mehr wahrgenommen werden. Das Fahrzeug wurde an den Besitzer übergeben und die Einsatzkräfte rückten wieder in die Zentrale ein.


Eingesetzte Kräfte:

30 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Tanklöschfahrzeug

FW Gneixendorf
FW Hauptwache
FW Rehberg

Polizei