Grüner Kremsfluss - besorgte Bürger alarmieren Feuerwehr

von Manfred WimmerZuletzt am Freitag, 24. Februar 2017 geändert.
Bislang 3547x gelesen.

Am Vormittag des 22. Februar 2017 bemerkte ein aufmerksamer Bürger im Bereich der Brücke der Rehberger Hauptstraße über den Kremsfluss eine grüne Färbung des Wassers und verständigte die Feuerwehr. Von der Bezirksalarmzentrale Krems wurde die Hausmannschaft der Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems  zu diesem Einsatz alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Bei einer ersten Erkundung durch den Einsatzleiter wurde eine grünliche Verfärbung des Wassers festgestellt, welche augenscheinlich unterhalb der Brücke unter massiven Eisblöcken seinen Ursprung hatte. Unter den Augen der Gewässeraufsicht wurde versucht, mit Teststreifen die Ursache der Wasserverschmutzung einzugrenzen. 

Bereits zu Beginn des Einsatzes wurde die Vermutung geäußert, dass es sich dabei um eine Lebensmittelfarbe handeln könnte, da sämtliche Tests negativ verliefen, und auch der Versuch mit einer schwimmenden Ölsperre die Verschmutzung aufzufangen scheiterte. Von einer zum Einsatzort gebrachten grünen Lebensmittelfarbe wurden wenige Körner in das Wasser der Krems gestreut. Sofort verfärbte sich das Wasser im selben, intensiven Grünton, der zu Beginn des Einsatzes im Bereich der Brücke vorhanden war.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Da nur eine geringfügige Verschmutzung vorhanden war, konnte der Einsatz beendet und wieder in die Hauptwache eingerückt werden.


Eingesetzte Kräfte:

9 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Versorgungsfahrzeug

FW Hauptwache

Gemeinde