Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall in Lerchenfeld

von Alfred DunshirnZuletzt am Samstag, 4. Februar 2017 geändert.
Bislang 2392x gelesen.

Am 2. Februar 2017 wurde die Feuerwehr Krems kurz nach Mitternacht zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall angefordert. Die von der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte Mannschaft besetzte ein Hilfeleistungsfahrzeug sowie ein Wechselladefahrzeug und rückte zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

In Lerchenfeld war im Bereich An der Schütt ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen, auf eine Leitschiene geraten und anschließend auf der gegenüberliegenden Straßenseite an einen Baum geprallt. Der Lenker wurde vom Rettungsdienst ins Universitätsklinikum Krems gebracht.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr führten mithilfe des Wechselladefahrzeugs die Pkw-Bergung durch, das Unfallfahrzeug wurde auf einem Parkplatz abgestellt und die Batterie abgeklemmt.

Etwa eine Stunde nach Alarmierung rückten die Feuerwehrkräfte wieder in die Hauptwache ein.


Eingesetzte Kräfte:

5 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei
Rettung