Menschenrettung nach Verkehrsunfall auf Kremstalstraße

von Alfred Dunshirn, Roman Steiner, Manfred WimmerZuletzt am Mittwoch, 1. Februar 2017 geändert.
Bislang 5313x gelesen.

Am Nachmittag des 19. Jänner 2017 wurde die Feuerwehr Krems zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kremstalstraße alarmiert. Es war die Meldung über eine Kollision von zwei Pkws mit insgesamt vier Insassen eingegangen. Die Einsatzkräfte der Feuerwachen Hauptwache und Rehberg besetzen in rascher Folge mehrere Fahrzeuge und rückten zur Einsatzstelle aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Auf der Kremstalstraße war es zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge gekommen, beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte hatten drei der vier Passagiere sich bereits aus den Autos befreien können, sie wurden vom Rettungsdienst betreut. Eine Lenkerin war noch in ihrem Pkw eingeschlossen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten sie mittels hydraulischem Rettungsgerät und übergaben sie dem Rettungsdienst, der sie in das Universitätsklinikum Krems brachte. Zwei im Unfall involvierte Kinder wurden zwischenzeitlich vor Ort von hilfsbereiten Anwohnern in einem nahegelegenen Haus betreut.

Nach dem Abklemmen der Batterien (einer der Ersthelfer - ein gelernter Elektriker - hatte bereits die Batterie eines Fahrzeuges abgeschlossen) wurden die Unfallfahrzeuge für den Abtransport vorbereitet. Die Feuerwehr Krems beseitigte mithilfe des Wechselladefahrzeugs eines der Fahrzeuge von der Verkehrsfläche, der andere Pkw wurde von einem Kfz-Unternehmen abtransportiert.

Im Anschluss daran befreiten die Feuerwehrkräfte die Fahrbahn von den Wrackteilen, die Straßenmeisterei übernahm die Beseitigung der ausgetretenen Betriebsmittel.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) FF Krems / Roman Steiner(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) FF Krems / Roman Steiner(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) FF Krems / Roman Steiner(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) FF Krems / Roman Steiner(c) Manfred Wimmer(c) FF Krems / Roman Steiner(c) FF Krems / Roman Steiner(c) FF Krems / Roman Steiner(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) FF Krems / Roman Steiner(c) FF Krems / Roman Steiner

Während der Einsatzdauer sperrte die Polizei den betroffenen Bereich der Kremstalstraße.

Etwa eineinhalb Stunden nach der Alarmierung rückten die Mannschaften wieder in die Wachen ein.

 


Eingesetzte Kräfte:

21 Einsatzkräfte der Feuerwehr

2 Hilfeleistungsfahrzeuge
1 Kleinlöschfahrzeug
1 Sonderfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

First Responder
Polizei
Rettung
Straßenerhalter