Brand eines Kleintransporters in Gedersdorf

von Manfred Wimmer & Christoph FirlingerZuletzt am Donnerstag, 12. Jänner 2017 geändert.
Bislang 2419x gelesen.

Zu einem Fahrzeugbrand kam es in den Mittagsstunden des 12. Jänner 2017 in Gedersdorf. Auf einem Parkplatz neben der B35 ist ein VW-Bus in Brand geraten. Mit einem Feuerlöscher versuchte der Besitzer die Flammen einzudämmen, musste jedoch aufgrund der fortgeschrittenen Brandentwicklung aufgeben und die Feuerwehr zu Hilfe rufen. Von der Bezirksalarmzentrale Krems wurden die Feuerwehren Gedersdorf und Theiss zum Fahrzeugbrand alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll)

Bereits bei der Anfahrt war im Westen von Gedersdorf eine dunkle Rauchsäule zu erkennen. Ein Atemschutztrupp begann sich bereits, während der Anfahrt, im Fahrzeug auszurüsten. Schnell konnte nach dem Eintreffen am Einsatzort unter Vornahme eins Hochdruckstrahlrohres unter Atemschutz die Brandintensität gebrochen werden. Ein parallel zum laufenden Löschangriff vorbereitetes Schaumrohr kam nicht mehr zum Einsatz. Schnell wurden die Flammen niedergeschlagen und das Fahrzeug abgelöscht. Anschließend wurde das Fahrzeug händisch weggeschoben und am Fahrzeug sowie an der Hecke nachlöscharbeiten durchgeführt.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Das abgelöscht Fahrzeug wurde anschließend dem Besitzer übergeben. Die Polizeiinspektion Hadersdorf nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.


Eingesetzte Kräfte:

FF Gedersdorf
FF Theiss

Polizei