Zwei Tote bei Verkehrsunfall auf B3

von Florian StierschneiderZuletzt am Montag, 7. November 2016 geändert.
Bislang 4147x gelesen.

Der diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte anhand der gemeldeten Ortsangaben die Feuerwehren laut Alarmplan nach Spitz. Binnen Minuten waren die ersten Einsatzfahrzeuge auf der Anfahrt. Nachdem sich der Unfall im Bezirk Melk ereignet hatte, konnten die Feuerwehren Spitz, Mühldorf, Trandorf und Weissenkirchen wieder einrücken. Die Feuerwehr Willendorf und Maria Laach trafen gemeinsam mit Rettungsdienst, Notarzt und alarmierten Feuerwehren aus Gossam, Emmersdorf und Melk am Unfallort ein.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Den Einsatzkräften bot sich ein unschöner Anblick: Zwei Fahrzeuge waren frontal zusammengestoßen. Ein Fahrzeug stand quer zur Fahrbahn, ein weiteres landete im Grünstreifen. Auf dem Begleitweg lagen ein Motorblock und das Getriebe eines Fahrzeuges. Parallel zum Aufbau von Brandschutz und Beleuchtung wurde eine Person von Feuerwehr und Rettung aus einem Fahrzeug gerettet und mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 2" ins Universitätsklinikum Krems geflogen. Bei einem Lenker konnte der Notarzt nur noch den Tod feststellen. Die Bergung gestaltete sich für die Feuerwehr sehr schwierig. Der Lenker des zweiten Pkw wurde ins Krankenhaus Amstetten gebracht, wo er seinen schweren Verletzungen erlag.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Anschließend führte die Polizei die Unfallaufnahme durch, seitens der Feuerwehr wurde die Fahrbahn gereinigt und Betriebsmittel wurden gebunden. Die Fahrzeugbergungen wurden von der Feuerwehr Melk mittels Kran des Wechselladefahrzeuges durchgeführt. Kurz nach 19.00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Feuerwehren aus dem Bez. Melk: FF Gossam, FF Emmersdorf, FF Melk

ORF NÖ

Fireworld (+ Video)


Eingesetzte Kräfte:

FF Maria Laach
FF Mühldorf
FF Spitz
FF Trandorf
FF Weißenkirchen
FF Willendorf

First Responder
ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rettung