Fahrzeugbergung auf der Donaubrücke

von Monika Kyselova, Manfred WimmerZuletzt am Sonntag, 13. November 2016 geändert.
Bislang 3254x gelesen.

Am Freitag, den 4. 11. 2016 wurde die Feuerwehr Krems kurz nach 6:00 Uhr zur Fahrzeugbergung auf der Donaubrücke alarmiert. Die Hausmannschaft der Hauptwache hat unverzüglich nach der Alarmierung ein Hilfeleistungsfahrzeug und das Wechselladefahrzeug besetzt und ist zu der Unfallstelle ausgerückt. Die niedrigen Temperaturen in der Früh sowie die allgemeinen Wetterverhältnisse haben die Oberfläche der Fahrspur sehr glatt werden lassen. Die Unfallstelle wurde wegen dem Glatteis großzügig abgesichert und zusätzlich wurde auch das Hilfeleistungsfahrzeug ca. 10 m hinter der Unfallstelle abgestellt. 

Das Unfallfahrzeug war an die Leitschiene geschleudert worden, blieb quer stehen und hat somit hat die rechte Fahrspur blockiert. 
Bei dem Unfall ist es zu keinen Personenschaden gekommen. 

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Das Fahrzeug wurde zügig mit den Rollgleitern und der Seilwinde auf das Wechselladefahrzeug geladen und von der Donaubrücke wegtransportiert. Durch die schnelle Abarbeitung des Unfalls konnte die Donaubrücke rasch wieder auf beiden Fahrspuren für den Morgenverkehr freigegeben werden. 


Eingesetzte Kräfte:

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug mit Kran

FW Hauptwache

Polizei