Rückblick auf eine erfolgreiche Wasserdienstsaison

von Monika KyselovaZuletzt am Sonntag, 9. Oktober 2016 geändert.
Bislang 1846x gelesen.

Die Vorbereitung auf die Wasserdienstsaison beginnt bereits in den Wintermonaten, ab dem Frühjahr geht es dann weiter im Wasser, da im Mai schon die ersten Bewerbe starten. Die Kremser ZillenfahrerInnen konnten dieses Jahr die ersten Erfolge bei dem 35. Bezirkswasserdienstleistungsbewerb in Kronsegg feiern. Kerstin Wimmer und Birgit Deisenberger haben in der Kategorie Frauen Bronze (ohne Alterspunkte) den ersten Platz erreicht und in der Kategorie Silber (ohne Alterspunkte) konnten sie ebenso den Sieg feiern. Aber auch die männlichen Kameraden haben die Saison sehr gut gestartet. Franz Kostler und Robert Andraschko haben in der Kategorie Männer Bronze (ohne Alterspunkte) den 11. Platz belegt, in der Kategorie Silber (ohne Alterspunkte) haben sie den 9. Platz belegt.

Bei dem Bewerb in Berhardsthal haben die Damen sowohl in der Einzelbesatzung als auch in der Doppelbesatzung ihre technische Perfektion beim Zillenfahren wieder mit dem Sieg beweisen können. Ein wichtiges Ereignis unter den Terminen für Wasserdienstbewerbe war der Bezirkswasserdienstleistungsbewerb des Bezirks Melk in Gossam/Emmersdorf, der als Generalprobe für den Landeswasserdienstleistungsbewerb am 25. und 26. August in Angriff genommen wurde. Die Kremser ZillenfahrerInnen waren auch in diesem Bewerb in der Gästekategorie sehr erfolgreich. Kerstin Wimmer und Birgit Deisenberger haben in der Kategorie Frauen Bronze (ohne Alterspunkte) den 2. Platz erreicht und in der allgemeinen Gästegruppe, in der Kategorie Silber Frauen konnte das Duo einen Sieg feiern. Die männliche Doppelbesatzung Anton Kremser und Martin Sedelmaier hat in der Gästekategorie Bronze (mit Alterspunkten) den 4. Platz besetzt und Robert Andraschko mit Franz Kostler hat in der Gästekategorie ohne Alterspunkte den 7. Platz belegt.

Bei dem „Höhepunkt der Saison“ - dem Landeswasserdienstleistungsbewerb vom 25. bis 28. August in Gossam hat sich das harte Training ausgezahlt. Das gut eingespielte Team Birgit Deisenberger und Kerstin Wimmer hat in der Kategorie Frauen Bronze (ohne Alterspunkte) und auch in der Kategorie Frauen Silber (ohne Alterspunkte) den ersten Platz feiern können. Kerstin Wimmer wurde zusätzlich die Landessiegerin in der Gruppe Zillen-Einer Allgemein-Frauen. Auf dem tollen 4. Platz ist in der gleichen Gruppe Jasmin Mach gelandet. Die Männerbesatzungen wurden  für ihre Leistungen auch mit sehr guten Platzierungen belohnt. Robert Andraschko  und Franz Kostler haben in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte den 15. Platz belegt, Anton Kremser und Martin Sedelmaier in der Meisterklasse mit Alterspunkten den 6. Platz. In der Kategorie Zillen Einer Allgemein ist Franz Kostler am 15. Platz gelandet. Robert Andraschko hat in der Meisterklasse bei der Einzelbesatzung den 19. Platz belegen können und Anton Kremser hat in der Meisterkategorie mit Alterspunkten den 21. Platz erreicht. Die kompetitive Atmosphäre und das schöne Wetter bei dem Bewerb hat die allgemeine Stimmung der ZillenfahrerInnen positiv beeinflußen können und zusätzlich auch das Team zusammengeschweißt. 

(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer(c) Matthias Fischer

Eine Woche nach dem Bewerb in Gossam haben die Kameraden wieder Erfolge bei dem 20. Landeswasserwehr-Leistungsbewerb in der Steiermark in den Gäste-Kategorien feiern können. Die Zillenfahrer Anton Kremser und Martin Sedelmaier haben in der Kategorie Bronze mit Alterspunkte den 4. Platz belegt und in der Kategorie Silber mit Alterspunkten sind sie auf dem 3. Platz gelandet.

Die Wasserdienstbewerbssaison wurde am 17. September mit dem traditionellen Bewerb um den Hojer- und Harrer-Wanderpokal beendet. Der Bewerb hat zwar den Schwerpunkt bei den NachwuchszillenfahrerInnen der Feuerwehrjugend, aber auch die erfahrenen Kameraden sind eingeladen, in unterschiedlichen Kategorien (Zillen Einer Allgemein, Altersklasse und Frauenklasse, Zillen Zweier Allgemein und Altersklasse sowie Gästeklasse/verschiedene FF) mitzumachen, was durch Teilnahme von zahlreichen wasserdienstbegeisterten Kameraden gerne in Anspruch genommen wird.

Wir gratulieren herzlich allen ZillenfahrerInnen zu den tollen Erfolgen in der Bewerbssaison 2016 und in der Hoffnung auf eine schöne Wasserdienstsaison 2017 wünschen wir den ZillenfahrerInnen beim Training und bei der Vorbereitung viel Spaß und auch viel Durchhaltevermögen.