Zwei Verletzte nach Fahrzeugüberschlag - Nöhagen (Weinzierl/ Walde)

von Florian Stierschneider, Manfred Wimmer (Fotos)Zuletzt am Dienstag, 27. September 2016 geändert.
Bislang 3894x gelesen.

Ein Fahrzeug überschlug sich auf der L7040 Fahrtrichtung Nöhagen bei der Ortstafel und kam am Dach zu liegen. Laut ersten Meldungen waren mehrere Personen eingeklemmt. Daraufhin wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert und zum Unfallort entsandt. Sechs Feuerwehren, ein Notarzthubschrauber, zwei Rettungstransportwagen und Polizei eilten am Sonntag, 25.09.2016 gegen 12 Uhr, nach Nöhagen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Die örtlich zuständige Feuerwehr Nöhagen konnte nach ihrem Eintreffen Entwarnung geben und die weiteren anrückenden Feuerwehren konnten die Anfahrt abbrechen. Der schon gelandete Notarzt vom Christophorus 2 aus Gneixendorf und die Rettungsteams aus Spitz und Gföhl versorgten bereits zwei verletzte Personen. Die anwesenden Feuerwehren bauten einen Brandschutz auf und unterstützten das Notarztteam bei der Versorgung der Verletzten. Mit Unterstützung der Feuerwehrkräfte wurde eine Person zum Hubschrauber getragen und ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Eine weitere verletzte Person wurde mit einem Rettungstransportwagen ins Spital nach Krems transportiert.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei führte die Feuerwehr Nöhagen die Fahrzeugbergung durch.


Eingesetzte Kräfte:

1 Kleinlöschfahrzeug
3 Kommandofahrzeuge
1 Mannschaftstransportfahrzeug
1 Rüstlöschfahrzeug
2 Tanklöschfahrzeuge

FF Dürnstein
FF Nöhagen
FF Senftenberg
FF Stixendorf
FF Weinzierl/Walde
FF Weißenkirchen

First Responder
ÖAMTC NAH Christophorus
Polizei
Rettung