Hochzeit Patrik Leopold

von Alfred DunshirnZuletzt am Dienstag, 2. August 2016 geändert.
Bislang 2063x gelesen.

Am Freitag, dem 15. Juli 2016 heiratete Patrik "Leo" Leopold seine Sabine. Nach der Trauung verließ das neuvermählte Ehepaar bei strahlendem Sonnenschein das Standesamt Stein durch den Spalier der anwesenden Feuerwehrkameraden. Die Brautleute durchschritten die bei Hochzeiten schon zur Tradition gewordenen Schlauchbögen, an deren anderem Ende der Kommandant der Hauptwache Michael Willrader und der Kommandant der Feuerwehr Krems Gerhard Urschler sowie der Kommandantstellvertreter Andreas Herndler dem Brautpaar gratulierten.

Nach weiteren Gratulationen und nachdem mit einem Glas Wein auf das Wohl der Neuvermählten angestoßen worden war, wurden diese vor eine besondere Herausforderung gestellt. Der Bräutigam, bei der Feuerwehr Krems Leiter der Technischen Ausbildung, wurde in ein zuvor bereitgestelltes Übungsauto eingeschlossen, wobei sichergestellt wurde, dass er sich nicht selbständig daraus befreien konnte. Danach mussten die Trauzeugen unter Anweisung der Braut versuchen, den frischgebackenen Ehemann aus dem Fahrzeug zu befreien.  Sie taten dies mit dem bereitgestellten hydraulischen Rettungsgerät, mit dessen Verwendung Patrik schon zahlreiche Kameraden vertraut gemacht hatte. Nun musste er aus der Perspektive des Eingeschlossenen beobachten, wie die Trauzeugen die Fahrertür mittels Spreizer zu öffnen versuchten, was ihnen nach kurzer Zeit auch gelang. Daraufhin wurde der mit Handschellen ans Lenkrad gefesselte Bräutigam mittels hydraulischer Schere endgültig befreit. Schließlich wurden dem jungen Ehemann auch wieder die Handschellen abgenommen, die Braut hat somit ihre Aufgabe als Einsatzleiterin erfolgreich absolviert.

Damit waren aber noch nicht alle Aufgaben erledigt, so musste das Brautpaar auch noch den obligatorischen Baumstamm durchsägen, wobei wieder einige Angehörige den Brautleuten zu Hilfe kamen. Erst dann konnten sie sich dem wohlverdienten Gläschen Wein und den weiteren Glückwünschen der Anwesenden - insbesondere der Mitglieder der Wettkampgruppe der Hauptwache I - widmen.

Wir gratulieren herzlich und wünschen dem jungen Ehepaar alles Gute!