Pkw prallt gegen Feuerwehreinfahrt

von Alfred DunshirnZuletzt am Montag, 11. Juli 2016 geändert.
Bislang 4254x gelesen.

Am Abend des 11. Juli 2016 wurde die Hauptwache der Feuerwehr Krems zu einem Einsatz mit minimalem Anfahrtsweg alarmiert. In der Bezirksalarmzentrale ging die Meldung einer Rauchentwicklung im Zufahrtsbereich zum Feuerwehrgelände ein, die auch von der unweit gelegenen Alarmzentrale zu sehen war. Daher alarmierte der diensthabende Disponent die Hausmannschaft zu einem Fahrzeugbrand, zu dem ein Tanklöschfahrzeug und ein Hilfeleistungsfahrzeug ausrückten (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Bei der Erkundung wurde erkannt, dass die Rauchentwicklung auf die ausgelösten Airbags zurückzuführen war, jedoch befand sich der verletzte Lenker noch im Fahrzeug. Er wurde von Ersthelfern - zwei Sanitätern der Berufsrettung Wien - in Kooperation mit den Einsatzkräften des Roten Kreuzes und der Feuerwehr professionell versorgt. Nach dem Anlegen eines Rettungskorsetts wurde der Patient schonend in Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte aus dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst ins Universitätsklinikum Krems gebracht.

(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1(c) FF Krems-Tank1

Die Feuerwehr entfernte das Unfallfahrzeug von der Verkehrsfläche, parallel dazu wurden die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden.

Etwa eine Dreiviertelstunde nach Alarmierung konnte der Einsatz beendet werden.


Eingesetzte Kräfte:

10 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Hilfeleistungsfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug

FW Hauptwache

Polizei
Rettung