Finger aus Flaschenverschluss befreit

von Christoph GruberZuletzt am Montag, 11. Juli 2016 geändert.
Bislang 3202x gelesen.

Unerwarteten Besuch erhielt die Feuerwehr Krems am Nachmittag des 5. Juli 2016. Beim Versuch einen Strohhalm einer Trinkflasche zurückzuholen blieb ein 7-jähriger Bub mit seinem Zeigefinger im Verschluss dieser stecken. Befreiungsversuche durch den Großvater scheiterten, weshalb die Feuerwehr aufgesucht wurde.


Der erste Weg führte zum besonders für Menschenrettungen ausgelegten Hilfeleistungsfahrzeug Tank 4 Krems. Neben schweren Werkzeugen wurde hier auch erstmals ein Maschinenunfallkoffer beschafft, in welchen sich besonders kleine Werkzeuge befinden. Mit einer Zange wurde der größte Teil des Verschlusses entfernt, für das letzte Stück nahe des Fingers wurde ein Ringschneider eingesetzt.  Ohne einen Kratzer war der ungewollte Körperschmuck innerhalb weniger Minuten entfernt und die bereits einsetzende Schwellung ging zurück.

 

Gestärkt mit einem Getränk und einem „Feuerwehr Krems Fan Paket“ konnten Opa und Enkel glücklich die Feuerwehr verlassen.