Fahrzeugüberschlag im Tunnel Dürnstein

von Manfred Wimmer und Gernot RohrhoferZuletzt am Donnerstag, 30. Juni 2016 geändert.
Bislang 3476x gelesen.

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall ist es am 29. Juni 2016 auf der Bundesstraße 3 gekommen. Aus vorerst unbekannter Ursache kollidierten kurz nach der Einfahrt in den Tunnel Dürnstein ein Auto und ein Weingartentraktor. Während der Traktor nur leicht beschädigt wurde, überschlug sich der Pkw und blieb auf dem Dach liegen. Die Lenkerin wurde verletzt und ins Krankenhaus nach Krems gebracht.

Der Zusammenstoß ereignete sich kurz vor 11.00 Uhr, der Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte die Freiwilligen Feuerwehren Dürnstein, Weißenkirchen und Krems an der Donau zur Menschenrettung. Die Lenkerin des Pkw konnte bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie dürfte mit leichten Verletzungen davon gekommen sein, wurde nach der medizinischen Erstversorgung zur weiteren Abklärung aber vom Roten Kreuz ins Universitätsklinikum Krems gebracht.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Während die Polizei die Unfallstelle absicherte, bauten die Einsatzkräfte den Brandschutz auf. Bevor das kaputte Fahrzeug geborgen werden konnte, musste allerdings die Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei abgewartet werden. Die ausgeflossenen Betriebsmittel wurden mit Ölbindemittel von der Fahrbahn entfernt. Größere Wrackteile wurden eingesammelt und in das Unfallwrack gelegt.

Mit Hilfe eines Abschleppseils wurde das Unfallfahrzeug schließlich aus dem Tunnel gebracht und gesichert abgestellt. Die weitere Reinigung der Fahrbahn erfolgte durch eine Kehrmaschine. Der Verkehr wurde während der Aufräumarbeiten wechselseitig durch die Polizei an der Unfallstelle vorbeigeleitet.


Eingesetzte Kräfte:

FF Dürnstein
FF Krems/Donau
FF Weißenkirchen

Polizei
Rettung
Straßenerhalter