Hilfsprojekt für Gemeinde Umuakagu im Süden Nigerias

von Kelechi Paulinus AnyanwuZuletzt am Donnerstag, 30. Juni 2016 geändert.
Bislang 1594x gelesen.

Kaplan Paulinus von der Pfarre Krems-St. Paul, in der Feuerwehrkurat Mag. Anton Hofmarcher Pfarrer ist, betreibt ein Hilfsprojekt für seine Heimatgemeinde Umuakagu im Süden Nigerias. Es geht darum, den Bau eines Krankenhauses zu ermöglichen. Das Projekt wird auch vom Landesklinikum Krems unterstützt:

"Umuakagu liegt in einer landwirtschaftlich geprägten Region mit zahlreichen Dörfern, etwa 25 km von der Hauptstadt des Bundesstaates Imo, Owerri entfernt. In der Region leben etwa 60 000 Menschen. Infrastruktur und öffentliche Einrichtungen sind mit einem europäischen Ballungsraum nicht vergleichbar. Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen decken nicht einmal annähernd den Bedarf und sind zudem äußerst schlecht finanziert und ausgestattet.

Weder in der Gemeinde noch in der umliegenden Region gibt es ein öffentliches Krankenhaus. Ende 2015 schloss die letzte und einzige, private Gesundheitsstation im Ort. Die Qualität der medizinischen und pflegerischen Versorgung war jedoch dort ohnehin sehr schlecht. Es gab weder qualifiziertes Personal, noch waren ausreichend medizinisch-diagnostische Geräte oder Medikamente vorhanden, die hygienischen Standards niedrig. Viele der PatientInnen verstarben an gut behandelbaren Krankheiten, auch baulich war das Gebäude nicht als Spital geeignet. Meine eigene Schwester ist dort im Alter von nur 32 Jahren verstorben, weil sie nicht behandelt werden konnte.

Gemeinsam mit Freunden aus meiner Heimatregion entstand 2012 die Idee, ein neues, gut ausgestattetes und für die Allgemeinheit zugängliches Spital zu bauen. Es gelang, einen geeigneten Bauplatz zu finden. Die Erschließung des Grundstücks und Errichtung des Gebäudes erfolgt je nach finanziellen Möglichkeiten in mehreren Stufen ab Ende 2016.

Die Kosten zur Aufschließung des Geländes, Wasserversorgung, Errichtung und Ausstattung des Spitalgebäudes werden mittels Spenden der lokalen Bevölkerung in Umuakagu, aus Budgetmitteln der Landesregierung von Imo sowie durch private Spenden aus Österreich finanziert.

Einen Teil der Basisausstattung mit medizinischen Geräten und Mobiliar übernimmt das Universitätsklinikum Krems."

Spendenkonto

IBAN: AT84 3239 7000 0081 5654
BIC: RLNWATWWKRE

Kontaktadresse:

Pfarre Krems St. Paul
A-3500 Krems an der Donau, Sankt-Paul-Gasse 1
Tel.: +43/688 640 40711, +43/676 790 96 84
E-Mail: paukakc@yahoo.com

 


Dateien: