Thurnberg: Auto stürzte in den Kamp

von Gernot RohrhoferZuletzt am Samstag, 18. Juni 2016 geändert.
Bislang 2178x gelesen.

Bei einem Verkehrsunfall in Thurnberg ist in der Nacht auf Samstag ein Auto in den Kamp gestürzt. Der Lenker konnte sich selbst in Sicherheit bringen, erlitt allerdings einen Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht.

BFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred WimmerBFK Krems / Manfred Wimmer

Der Unfall ereignete sich kurz nach 3.30 Uhr am Ortsende von Thurnberg, das Auto kam aus vorerst unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, rammte eine Straßenlaterne und stürzte in den Kamp. Der Lenker wurde von Anrainern erstversorgt, die durch den Lärm auf den Unfall aufmerksam geworden waren. Da zunächst unklar war, ob sich weitere Personen in dem Fahrzeug befunden haben, wurden die Feuerwehren Idolsberg, Preinreichs und Krumau am Kamp alarmiert. Allerdings konnte rasch Entwarnung gegeben werden, der Mann war alleine unterwegs.

Der Lenker wurde beim Eintreffen der Rettung an Ort und Stelle versorgt und anschließend zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Sein Auto wurde mittels Seilwinde aus dem Kamp gezogen. Nach etwa eineinhalb Stunden konnten die Feuerwehren wieder einrücken.