PKW Brand vor Hubschrauberlandeplatz

von Christoph GruberZuletzt am Montag, 20. Juni 2016 geändert.
Bislang 2612x gelesen.

Kurz nach 21:00 Uhr meldete der Portier des Kremser Krankenhauses über den Feuerwehrnotruf einen Entstehungsbrand bei einem Kraftfahrzeug vor dem Hubschrauberlandeplatz. Unverzüglich wurde die Alarmstufe B2 ausgelöst, die Feuerwachen Hauptwache und Stein sowie die Betriebsfeuerwehr Universitätsklinikum Krems alarmiert (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Unmittelbar nach dem Alarm rückte ein Tanklöschfahrzeug der Hauptwache aus. Beherzte Ersthelfer konnten den beginnenden Motorbrand mit Feuerlöschern begrenzen, der Atemschutztrupp der Feuerwehr musste nach dem Eintreffen nur die finalen Löscharbeiten durchführen, der Brand selbst blieb auf kleine Teile des Motors begrenzt.


Nachdem die Batterie abgeschlossen wurde, war der Einsatz für die Feuerwehr wieder beendet, die weiteren alarmierten Kräfte wurden storniert und konnten die Anfahrt abbrechen.

(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer(c) Manfred Wimmer

Gegen 21:30 Uhr waren alle Einsatzkräfte wieder eingerückt.


Eingesetzte Kräfte:

31 Einsatzkräfte der Feuerwehr

1 Tanklöschfahrzeug

FW Hauptwache
FW Stein

BTF Universitätsklinikum Krems