Samstag, 10. Oktober 2015

Vollbrand einer Hütte - Dross

von Florian Stierschneider; Manfred Wimmer (Fotos)

Mail an den Autor

Zuletzt am Sonntag, 11. Oktober 2015 geändert.

Bislang 2991x gelesen.

Zu einem Vollbrand einer Hütte in Dross kam es am Samstag, 10.10.2015. Fünf Feuerwehren wurden laut Alarmplan (B3 - Scheunen- oder Schuppenbrand) von der Bezirksalarmzentrale Krems zum Brandeinsatz alarmiert.


Die ca. 25m2 große Hütte mitten im Wald, nördlich der Droßer Straße brannte aus bisher unbekannter Ursache komplett aus. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Da es keine Zufahrtsmöglichkeit für die Feuerwehrfahrzeuge gab, musste eine rund 100 m lange Löschleitung bis zur Brandstelle gelegt werden. Die Brandbekämpfung wurde mit 2 C-Rohren unter Atemschutz durchgeführt. Bei den Nachlöscharbeiten kam eine Wärmebildkamera zum Einsatz, durch welche das Auffinden der Glutnester sehr erleichtert wurde.

Nach rund 1,5 Stunden konnten die eingesetzten Kräfte wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
FF Dross
FF Priel
FF Lengenfeld
FF Stratzing
FF Senftenberg

Polizei