Freitag, 31. Juli 2015

Serie von Müllbehälterbränden in Krems

von Christoph Gruber

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 31. Juli 2015 geändert.

Bislang 3525x gelesen.

In den vergangenen Tagen kam es im Kremser Stadtgebiet immer wieder zu Bränden von Müllbehältern.

Es brannten Müllcontainer in der Schießstattgasse, am Dominikanerplatz, in der Rosseggerstraße, in der Brandströmstraße und im Stadtgraben.

Zu jedem dieser Brände rückte die Freiwillige Feuerwehr Krems mit mehreren Fahrzeugen aus um die Ausbreitung auf angrenzende Wohnobjekte, Fahrzeuge oder Grünanlagen zu verhindern und den Brand zu löschen. Glücklicherweise konnte der Sachschaden meist auf die Ausbruchstelle begrenzt bleiben und es kamen keine Menschen zu Schaden.

Die Einsatzkosten der Freiwilligen Feuerwehr Krems belaufen sich bereits auf mehrere tausend Euro.

(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Fasching(c) FF Krems/M.Höbarth(c) FF Krems/M.Höbarth



Presseaussendung der Stadt Krems:

Zündeln bei Umweltinseln: Hinweise erbeten!
Brandlegung verursachte große Sachschäden


Krems – In den vergangenen Tagen hielten gleich fünf in Flammen stehende Abfallcontainer die Feuerwehr in Schach. Die Bevölkerung wird um Hinweise auf die Täter gebeten.

45.000 Euro Schaden verursachte ein Containerbrand bei der Umweltinsel in der Kaiser-Friedrich-Straße, der sich auf eine Hausfassade und ein Eingangstor ausbreitete. Allein seit vergangenen Sonntag, 26. Juli, wurden vier weitere Containerbrände gemeldet: Bei der Umweltinsel Schießstattgasse wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag je zwei Papier- und Metallbehälter zerstört. Dienstag Abend, 28. Juli, gab es gleich dreimal Feueralarm: am Bahnhofplatz, am Dominikanerplatz und in der Roseggerstraße gingen Papiercontainer in Flammen auf.
Um Hinweise an die Polizei, die zu den Tätern führen, wird gebeten: Tel. 059 133 3440-305.


Einsatzbericht vom Brand in der Kaiser-Friedrich-Straße