Donnerstag, 30. Juli 2015

Verletzter Biber gerettet

von Gernot Rohrhofer

Mail an den Autor

Zuletzt am Sonntag, 02. August 2015 geändert.

Bislang 2515x gelesen.

Die Feuerwache Stein hat am frühen Donnerstagabend einen verletzten Biber gerettet. Ein Radfahrer, der auf dem Treppelweg unterwegs war, hatte das Tier auf einer Böschung am linken Ufer der Donau entdeckt und die Tierrettung verständigt. Wegen der Größe des Bibers und des unwegsamen Geländes bat die Mitarbeiterin des Kremser Tierschutzvereins allerdings die Feuerwehr um Hilfe (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Feuerwache Stein / HintenbergerBFK Krems / RohrhoferBFK Krems / RohrhoferBFK Krems / RohrhoferBFK Krems / RohrhoferFeuerwehr Krems / WimmerFeuerwehr Krems / WimmerFeuerwehr Krems / Wimmer

Die Feuerwache Stein rückte mit einem Kleinlöschfahrzeug aus, zwei Kameraden hoben den Biber, der bereits sichtlich geschwächt war, schließlich in eine Transportbox. Die Mitarbeiterin des Tierschutzvereins brachte das Tier anschließend zu einem Arzt nach Gföhl, der auf die Behandlung verletzter Wildtiere spezialisiert ist.

Eingesetzte Kräfte:
1 Kleinlöschfahrzeug
Tierschutzverein Krems