Sonntag, 02. August 2015

Anrainer konnten Brand in Schach halten

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Dienstag, 04. August 2015 geändert.

Bislang 3078x gelesen.

Es ist Sonntag 21:50 Uhr und die Alarmglocke schrillt durchs Feuerwehrhaus. Einige Kameraden befanden sich in der Zentrale und konnten noch während dem Notrufgespräch mit einem Tanklöschfahrzeug ausrücken. Erneut lodern die Flammen in einem Müllcontainer in der Roseggerstraße beim Stadtpark. Auch die diensthabende Schleife wurde alarmiert und die Mitglieder eilten von ihrem Zuhause in die Feuerwehrzentrale (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Anrainer konnten den Brand mit Feuerlöschern solange zurückhalten, bis die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen. Mit der Wärmebildkamera wurde auf Glutnester kontrolliert und der Container gezielt abgelöscht.

Die zwischenzeitlich in der Zentrale eingetroffene Mannschaft blieb solange in Bereitschaft.

(c) FF Krems/M.Wimmer(c) FF Krems/M.Wimmer

Alleine die Müllinsel in der Roseggerstraße wurde bereits zum vierten Mal für Brandanschläge herangezogen. Die weitere Sonntagnacht blieb dann ruhig und die Einsatzkräfte konnten endlich wieder etwas Schlaf finden.

Eingesetzte Kräfte:
1 Kommandofahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
9 Mann der FF Krems
17 Mann der FF Krems in Bereitschaft

Polizei Krems