Freitag, 3. April 2015

Hadersdorf: Schornstein kracht durch Hausdach

von Christoph Firlinger

Mail an den Autor

Zuletzt am Samstag, 4. April 2015 geändert.

Bislang 3433x gelesen.

Ein schweres Unwetter ging am 2. April über der Marktgemeinde Hadersdorf nieder. Gegen 16:20 Uhr wurde die Bezirksalarmzentrale Krems via Notruf 122 darüber informiert, dass am Bahnhofsgebäude Hadersdorf ein Rauchfang abzustürzen droht. Umgehend wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Hadersdorf und Kammern zum Sturmeinsatz alarmiert.

Der Schornstein des Bahnhofsgebäudes hielt den schweren Sturmböen nicht stand und krachte mit voller Wucht durch die Dachhaut des Gebäudes. Einige Trümmerteile wurden auf die Gleisanlage sowie auf den Bahnsteig geschleudert.


Von den Feuerwehrkameraden wurde der betroffene Bereich abgesichert und die Dachhaut auf weitere Lose Teile untersucht. Zur Unterstützung wurde die Feuerwehr Langenlois mit der Teleskopmastbühne nachgefordert, um das Dach auch von außen gefahrlos kontrollieren zu können.

Zeitgleich mit diesem Einsatz wurden die eingesetzten Kameraden auch über einen entwurzelten Baum in der Weinstraße informiert, welcher auf einen Gartenzaun gestürzt war. Dieser wurde ebenfalls gesichert und entfernt.

Gegen 19:30 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Hadersdorf
FF Kammern
FF Langenlois
Polizei Hadersdorf