Donnerstag, 5. Februar 2015

Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person in Hörfarth

von Christoph Burchhart (FF Paudorf)

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 5. Februar 2015 geändert.

Bislang 3606x gelesen.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 04.02.2015 gegen 01:36 meldete die Polizeidienststelle einen Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Der Disponent der BAZ Krems alarmierte laut Alarmstufe T2 „VU mit 1 eingekl. Person“ die Feuerwehren Paudorf, Furth/Göttweig und Meidling im Tal.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Unfallstelle eintrafen, konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Die Person befand sich zwar noch im Fahrzeug war jedoch nicht eingeklemmt. So konnten die Kameraden der Feuerwehr Furth/Göttweig wieder einrücken. Nachdem die Person von der Feuerwehr aus dem PKW befreit worden war, konnte sie dem Rettungsdienst zur weiteren Betreuung übergeben werden. Nach dem Eintreffen der Polzei wurde das Unfallfahrzeug mit der Seilwinde des RLFA Paudorf aus dem Feld geborgen und mit dem Abschleppanhänger zum Bauhof Paudorf gebracht, wo es gesichert abgestellt wurde. Um 03:30 konnte der Einsatz beendet werden und alle Kameraden ins Feuerwehrhaus einrücken.


Eingesetzte Kräfte:
FF Paudorf
FF Meidling im Tal
FF Furth/Göttweig
Rotes Kreuz
Polizei