Donnerstag, 13. November 2014

Information zur Trinkwasserversorgung in Gneixendorf

von Magistrat Krems

Mail an den Autor

Zuletzt am Montag, 17. November 2014 geändert.

Bislang 3296x gelesen.

Update: 17.11.2014:


Trinkwasser in Gneixendorf wieder in gewohnter Qualität


Nachdem im Hochbehälter Gneixendorf in der vergangenen Woche eine geringe Grenzwertüberschreitung durch Enterokokken festgestellt wurde, hat nun eine neuerliche Kontrolluntersuchung ergeben, dass die Messwerte wieder den Qualitätsanforderungen der Österreichischen Trinkwasserverordnung entsprechen. Daher wird auch die Empfehlung aufgehoben, das Wasser abzukochen.

Meldung 13.11.2014

Sehr geehrte Gneixendorferinnen und Gneixendorfer!

Im Hochbehälter Gneixendorf wurde bei einer routinemäßigen Probennahme eine geringe Grenzwertüberschreitung durch Enterokokken festgestellt.

Es besteht keine akute Gesundheitsgefährdung.

Wir empfehlen bis auf Widerruf folgende Vorsichtsmaßnahme:
Für Trinkwasserzwecke kochen Sie das Wasser bei Siedetemperatur zumindest drei Minuten ab.

Update 14.11.2014:
Entsprechende Maßnahmen seitens des Wasserwerks wurden bereits in die Wege geleitet. Überdies wurde eine Kontrolluntersuchung des Hochbehälters durchgeführt. Das Ergebnis wird am kommenden Montag, 17.11.2014 aufliegen.



Betroffene Straßen in Krems sind:
Am Turnerberg,
Auf der Haid,
Eigelweg,
Gneixendorfer Hauptstraße,
Holzgasse bis Hnr 20.,
Limbergstraße,
Stratzinger Straße,
St Nicholaistraße,
und GESAMTES Ortsgebiet Gneixendorf!

Freiwillige Feuerwehr Krems/Donau - Information zur Trinkwasserversorgung in Gneixendorf
aufs Bild klicken um Karte zu vergrößern!


Das Ergebnis der Kontrolluntersuchung wird ab Montag, 17.11.2014 beim Magistrat Krems vorliegen


Weitere Informationen auf der Homepage der Stadt Krems, http://www.krems.at , bzw. steht Ihnen das Wasserwerk unter 02732/801-840 zur Verfügung!


Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.
Magistrat der Stadt Krems