Montag, 15. September 2014

Schwerpunktausbildung "Verkehrsunfall" der Feuerwache Stein

von Lars Hintenberger

Mail an den Autor

Zuletzt am Freitag, 19. September 2014 geändert.

Bislang 2065x gelesen.

Die Feuerwache Stein gestaltete die Übung im 2. Halbjahr 2014 mit zwei Schwerpunktthemen. Der erste Schwerpunkt waren die Maßnahmen nach einem Verkehrsunfall, die Inhalte wurden in drei Übungen erarbeitet und durch eine Einsatzübung abgeschlossen.

Die erste Übung standen im Zeichen der Geräte und Möglichkeiten bei einem Verkehrsunfall mit dem Kleinlöschfahrzeug. Weiters wurden die Maßnahmen der Ersten Hilfe aufgefrischt. Bei der zweiten Übunng wurden die gewonnen Erkenntnisse der ersten Übung anhand von zwei Beispielen gefestigt.



Durch die dritte Übung der Serie wurden die Möglichkeiten der Absicherung eines verunfallten PKW erweitert. Hier galt es einen PKW in Seitenlage mit den Mittel des Kleinlöschfahrzeuges zu stabilisieren. Ein weiterer Inhalt der dritten Übung war die Handhabung des hydraulischen Rettungssatzes der Hauptwache Krems. Zur Abrundung der Übung wurde am Ende noch eine Person einsatzmäßig aus einem PKW befreit.



Durch eine Einsatzübung wurde die Thematik der Maßnahmen nach einem Verkehrsunfall abgeschlossen. Hierbei wurde auf die Anwendung der erarbeiteten Maßnahmen der letzten drei Übungen geachtet.



Abschließend möchte sich die Feuerwache Stein bei den Kameraden des Sachgebietes Feuerwehrmedizinischer Dienst für die Auffrischung der Maßnahmen zur Ersten Hilfe und bei den Kameraden des Ausbildungsteam Technik für die lehrreichen Übungen bedanken.