Samstag, 9. August 2014

250 Feuerwehrleute im Unwettereinsatz

von Gernot Rohrhofer

Mail an den Autor

Zuletzt am Samstag, 9. August 2014 geändert.

Bislang 6113x gelesen.

17 Feuerwehren im Bezirk Krems standen am Samstagnachmittag im Unwettereinsatz. Besonders betroffen waren die Ortschaften Imbach, Senftenberg, Stratzing, Droß, Lengenfeld, Thallern, Brunnkirchen, Hollenburg und Rohrendorf.

BFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot Rohrhofer

Die Gewitter gingen gegen 14 Uhr nieder, Keller in Einfamilienhäusern sowie Wohnhausanlagen wurden überflutet, vereinzelt war das Kanalnetz überlastet, auch Straßen wurden vermurt oder durch umgestürzte Bäume oder abgeknickte Äste versperrt. Insgesamt rückten 250 Feuerwehrleute zu 35 Unwettereinsätzen aus. Diese waren am späten Samstagnachmittag zum Großteil abgearbeitet.