Sonntag, 15. Juni 2014

Kremser Ausbilder bei International Fire Instructors Workshop 2014 in Polen

von Christoph Gruber

Mail an den Autor

Zuletzt am Montag, 16. Juni 2014 geändert.

Bislang 3892x gelesen.

Von 9. – 13. Juni 2014 nahm der Ausbilder der Feuerwehr Krems Christoph Gruber am International Fire Instructors Workshop (IFIW) 2014 in Olsztyn (Polen) teil. Hierbei handelt es sich um ein jährliches Treffen von Wissenschaftlern und Feuerwehrausbildern, welche intensiven Austausch zum Thema Innenbrandbekämpfung betreiben.

Am Beginn der Woche wurde im malerischen Ort Ryn im Nord-Osten Polens eine 1,5 tägige Konferenz mit dem Schwerpunkt Innenbrandbekämpfung abgehalten. Rund 230 Teilnehmer aus ganz Europa lauschten den Vorträgen der IFIW Teilnehmer zu folgenden Themen:



Steve Kerber - UL Firefighter Safety Research InstituteStefan SvenssonSteve KerberEd HartinMichael ReickSzymon Kokot-GóraShan Raffel und Hans NielingJohn McDounough



Nach Abschluss der Konferenz wurden die Teilnehmer des IFIW in die Feuerwehrschule nach Olsztyn verlegt wo sie Polens oberstes Feuerwehrmitglied gen. bryg. Wiesław Leśniakiewicz herzlich begrüßte.

(c)http://www.straz.gov.pl



An den folgenden drei Tagen wurden durch die 33 Teilnehmer am IFIW aktuelle Techniken der Brandbekämpfung und Ausbildung auf diesem Sektor hinterfragt und analysiert. Vor allem die Themen „Bezug zum Einsatz” und „Sicherheit und Hygiene” standen im Vordergrund.

Praktisch wurden zwei Möglichkeiten des Innenangriffs mit Menschenrettung verglichen. In den Brandbekämpfungsmodellen der Feuerwehrschule wurde der klassische Innenangriff (Rauchgaskühlung, Brandbekämpfung, Menschenrettung) einem kombinierten Angriff (koordinierter Aussenangriff, Überdruckbelüftung, Brandbekämpfung, mobiler Rauchverschluss und Menschenrettung) verglichen.




Die 33 Teilnehmer aus 18 Ländern nahme wertvolle Rückschlüsse aus diesem Workshop mit und werden nun in die Ausbildungen übernommen und weiterverbreitet.

Freiwillige Feuerwehr Krems/Donau - Kremser Ausbilder bei International Fire Instructors Workshop 2014 in Polen
Stehend v.l.nr. Maciej Maczkowski (Polen), John Chubb (Irland), Dietmar Kuhn (Luxenburg), Damian Saleta (Polen), Jerzy Galaj (Polen), Dario Gaus (Kroatien), Stefan Feucht (Deutschland), George Bogkias (Griechenland), Marek Engiel (Polen), Hans Nieling (Niederlande), Lars Agerstrand (Schweden), Steve Kerber (USA), John McDonough (Australien), Karel Lamberg (Belgien), Maurice Grumeau (Belgien), Shan Raffel (Australien), Raymond Yu (Hong Kong), Marcin Szewerniak (Polen), Rafał Własinowicz (Polen), Szymon Kokot-Góra (Polen)

Sitzend v.l.n.r.: Edmond Lam (Hong Kong), Dogan Gurer (Türkei), Nikola Tramontana (Kroatien), Stefan Svensson (Schweden), Juan Carlos Campana (Spanien), Arturo Arnalich (Spanien), Christoph Gruber (Österreich), Peter McBride (Kanada), Kim Wassum (Deutschland), Ed Hartin (USA), Siemco Baaij (Niederlande), Michael Reick (Deutschland), Franck Gaviot-Blank (Frankreich), Hein Vandenberghe (Belgien)





Ein großer Dank gilt der Feuerwehrschule in Olsztyn (besonders: Szymon Kokot-Góra) (Facebookseite) für die Organisation dieser einzigartigen Veranstaltung.