Dienstag, 27. Mai 2014

Unwetter: Mehrere Häuser überflutet

von Gernot Rohrhofer

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 29. Mai 2014 geändert.

Bislang 7849x gelesen.

Knapp 20 Feuerwehren im Bezirk Krems standen am Dienstagabend im Unwettereinsatz. Besonders betroffen waren die Ortschaften Reisling, Seeb und Loiwein. In Reisling trat der Reislingbach über die Ufer, "das größere Problem war aber das Oberflächenwasser, das vom Kanal nicht mehr aufgenommen werden konnte", sagte Feuerwehrkommandant Michael Koller. Sieben Häuser, darunter das Feuerwehrhaus, und ein landwirtschaftlicher Betrieb wurden überflutet. Außerdem wurden mehrere Straßen bis zu 20 Zentimeter hoch mit Geröll und Schlamm bedeckt. Vier Feuerwehren waren im Einsatz, diese wurden von zahlreichen Privatpersonen mit Traktoren und Kippmulden unterstützt.

BFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot Rohrhofer

In Seeb überschwemmten der Etschabach und der Gföhler Bach mehrere Häuser, Garagen und Schuppen. 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz, sie führten Auspumparbeiten durch, beseitigten Verklausungen und sicherten die betroffenen Objekte mit Dämmen aus Sandsäcken vor neuerlichen Überflutungen.

Feuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred WimmerFeuerwehr Krems / Manfred Wimmer

Der Etschabach überschwemmte auch in Loiwein eine Garage, "das Garagentor wurde dabei eingedrückt", berichtete Feuerwehrkommandant Stefan Guttmann. Und auch die enormen Mengen an Oberflächenwasser bereiteten in Loiwein Probleme. Mehrere Keller wurden überflutet und mussten von der Feuerwehr ausgepumpt und gereinigt werden.

Tatjana CicekTatjana CicekTatjana CicekTatjana CicekTatjana CicekBFK Krems / Florian StierschneiderBFK Krems / Florian StierschneiderBFK Krems / Florian StierschneiderBFK Krems / Florian StierschneiderBFK Krems / Florian StierschneiderBFK Krems / Florian StierschneiderBFK Krems / Florian Stierschneider