Mittwoch, 14. Mai 2014

Menschenrettung: Auto in Marillengarten geschleudert

von Gernot Rohrhofer & Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 15. Mai 2014 geändert.

Bislang 5713x gelesen.

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwochnachmittag im Stadtgebiet von Krems gekommen. In der Langenloiserstraße ist ein Mann mit seinem Fahrzeug in einen Marillengarten gestürzt (siehe auch das Alarmierungsprotokoll). Die genaue Unfallursache stand vorerst nicht fest, nach ersten Informationen dürfte der Lenker mit seinem Pkw zunächst aber gegen ein geparktes Auto geprallt und anschließend in den Garten geschleudert worden sein. Das Auto durchbrach dabei eine Leitschiene, das Geländer eines Gehweges sowie den Zaun des Marillengartens.


Das Fahrzeug kam auf der Beifahrerseite zu liegen, der Lenker wurde in seinem Auto eingeschlossen und musste von der Feuerwehr mithilfe einer Säbelsäge durch die Windschutzscheibe befreit werden. Der Mann wurde verletzt und mit einem Rettungswagen des Roten Kreuzes zur Kontrolle ins Landesklinikum Krems gebracht.

BFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / RohrhoferBFKDO Krems / Rohrhofer

Gegen 17:00 Uhr konnte die Bergung beider Fahrzeuge abgeschlossen werden und alle eingesetzten Kräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
1 VorausFahrzeug
1 Schweres Rüstfahrzeug
1 Tanklöschfahrzeug
13 Mann der FF Krems

2 Fahrzeuge vom Roten Kreuz Krems
Polizei Krems
Bauhof der Stadt Krems
Straßenmeisterei