Montag, 17. März 2014

B37: Fahrzeugbrand entpuppte sich als Ölspur

von Markus Höbarth

Mail an den Autor

Zuletzt am Dienstag, 18. März 2014 geändert.

Bislang 3415x gelesen.

Am Montag den 17. März meldete die Polizeiinspektion Krems einen Traktorbrand auf der B 37, in Richtung St. Pölten. Der Disponent alarmierte daraufhin die Feuerwache Hauptwache per Generalalarm mit Alarmstufe B2.

Darauf rückte "Tank 2" zur angegebenen Einsatzstelle aus. Die Polizei entsendete ebenfalls eine Streife.
Nach der Erkundung des Einsatzleiters konnte jedoch Entwarnung geben. Es handelte sich, nicht wie gemeldet um einen Fahrzeugbrand, sondern um eine Ölspur. Nach einen technischen Defekt während der Fahrt verlor das Kraftfahrzeug Öl und zog eine ca. 100 Meter lange Spur.
Da es sich um ein Mitglied der Feuerwehr Palt handelte, übernahm diese den Abtransport des Fahrzeuges. Die Straßenmeisterei Krems führte die Fahrbahnreinigung durch.


Nach knapp einer Stunde konnte das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Krems wieder in die Zentrale einrücken. Tank 1 rückte gar nicht mehr aus, sondern wurde als Reserve in der Zentrale zurückbehalten.

Eingesetzte Kräfte:
2 Tanklöschfahrzeug
22 Feuerwehrmitglieder

Autobahnpolizei Krems
Straßenmeisterei Krems