Samstag, 8. März 2014

Auto stürzte auf Fußgängerweg

von Gernot Rohrhofer

Mail an den Autor

Zuletzt am Samstag, 8. März 2014 geändert.

Bislang 4923x gelesen.

Glück im Unglück hatte am späten Samstagvormittag ein Pkw-Besitzer im Stadtgebiet von Krems. Sein Fahrzeug ist über eine Böschung auf einen Fußgängerweg zwischen der Wiener Brücke und der Langenloiserstraße gestürzt. Das Auto ist dabei erheblich beschädigt worden, verletzt wurde aber niemand.

Der Besitzer hatte seinen Pkw gegen 11.30 Uhr in der Langenloiserstraße abgestellt und ging danach zurück in seine Wohnung, um nach eigenen Angaben Reisegepäck in den Kofferraum zu laden. Aus noch unbekannter Ursache geriet das Fahrzeug in der Zwischenzeit jedoch ins Rollen, rutschte mehrere Meter über eine Böschung und stürzte auf den Fußgängerweg, der unter der Woche vor allem von Schülerinnen und Schülern der HAK und HLF benützt wird. Dort prallte der Pkw gegen eine Steinmauer und kam zum Stillstand.

BFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot Rohrhofer

Die Freiwillige Feuerwehr Krems rückte mit zehn Einsatzkräften und drei Fahrzeugen zum Unfallort aus (siehe auch das Alarmierungsprotokoll), allerdings mussten erst drei Pkw und ein Motorrad umgestellt werden, die in der Langenloiserstraße abgestellt waren, bevor mit der Bergung des abgestürzten Autos begonnen werden konnte. Schließlich wurde das Fahrzeug mit einem Seilzug gesichert und einem Kran zurück auf die Straße gehoben.

BFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot RohrhoferBFK Krems / Gernot Rohrhofer

Abschließend wurde die Unfallstelle gesäubert, nach etwas mehr als zwei Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Eingesetzte Kräfte:
1 Schweres Rüstfahrzeug
1 Wechselladefahrzeug
1 Mannschaftstransportfahrzeug
10 Mann der FF Krems

Polizei Krems