Montag, 10. Februar 2014

Stratzdorf: 2 Verletzte nach Fahrzeugüberschlag

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Montag, 17. Februar 2014 geändert.

Bislang 3820x gelesen.

Am 10. Februar 2014 um 21:22 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Gedersdorf und Rohrendorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person durch die Bezirksalarmzentrale Krems alarmiert. Der Unfalllenker hatte per Telefon die Feuerwehr verständigt und als Einsatzort die B35 zwischen Gedersdorf und Hadersdorf angegeben.

Schon wenige Minuten nach der Alarmierung konnten beide Feuerwehren zum Einsatzort ausfahren. Auch das Rote Kreuz Langenlois, der Notarztwagen von Krems und die Polizei wurden verständigt. Rasch stellten die eingesetzten Kräfte Fest das im angegebenen Bereich der B35 kein verunfalltes Fahrzeug gefunden werden konnte.

Zu Glück konnte von Seiten der Feuerwehr die verunfallten Person per Mobiltelefon erreicht und die wirkliche Unfallstelle erfragt werden. Der Unfall hatte sich auf der L45 zwischen Stratzdorf und der Kampbrücke ereignet.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war niemand mehr im verunfallten Fahrzeug eingeklemmt. Beide Personen konnten sich selbst aus dem Wrack befreien. Durch die Freiwillige Feuerwehr Gedersdorf erfolgte eine Absicherung der Einsatzstelle, Erstversorgung der Verletzten sowie Aufbau eines Brandschutzes und einer Beleuchtung. Der Einsatz der FF Rohrendorf war nicht mehr erforderlich und so konnten die Rohrendorfer Kameraden wieder einrücken.

(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer(c) BFK Krems/M.Wimmer

Nach Abtransport der beiden Verletzten durch Notarzt und Rettung sowie Ermittlungen durch die Polizei wurde das Fahrzeug von der Feuerwehr geborgen und abgestellt.

Nach Abschluss der Bergungsarbeiten erfolgte noch eine Reinigung der Straße und gegen 23:00 Uhr konnten alle Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
FF Gedersdorf
FF Rohrendorf
44 eingesetzte Feuerwehrkräfte

Polizei - 2 Fahrzeuge,
Rotes Kreuz (NAW, RTW)
weiterer mitalarmierter Praktischer Arzt
2x First Responder