Dienstag, 14. Jänner 2014

Menschenrettung mit Drehleiter

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Dienstag, 14. Jänner 2014 geändert.

Bislang 3818x gelesen.

In den Morgenstunden des 14. Jänner 2014 wurde die Bezirksalarmzentrale Krems von der Rettungsleitstelle zu einer Unterstützung bei einer Personenrettung in der Heinemannstraße angefordert. Der Disponent alarmierte die Hausmannschaft, welche sofort mit der Drehleiter ausrücken konnte (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Am Einsatzort angekommen war bereits ein Rettungswagen vor Ort und hatte den gestürzten Patienten erstversorgt. Damit der Verletzte möglichst schmerzfrei transportiert werden konnte, wurde auch der Notarztwagen Krems für eine Schmerztherapie von den Sanitätern nachgefordert.

Während der Patient versorgt wurde, bereiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems alles für eine schonende Rettung über das Fenster vor.

(c) FF Krems/A.Zsivkovits(c) FF Krems/A.Zsivkovits(c) FF Krems/M.Fasching

Rasch konnte der Verletzte transportfähig gemacht werden und mittels der Drehleiter nach unten gebracht werden. Er wurde ins Landesklinikum Krems eingeliefert. Nach ca. 1 Stunde konnten die eingesetzten Mitglieder wieder in die Zentrale einrücken.

Eingesetzte Kräfte:
1 Drehleiter
3 Mann der FF Krems

1 Rettungswagen
1 Notarztwagen