Samstag, 14. Dezember 2013

Person abgestürzt - St. Michael

von Florian Stierschneider

Mail an den Autor

Zuletzt am Sonntag, 15. Dezember 2013 geändert.

Bislang 4056x gelesen.

Am 14. Dezember, kurz vor Mittag wurde in der Bezirksalarmzentrale Krems eine abgestürzte Person gemeldet. Der Rettungsdienst benötigte die Feuerwehr zur Unterstützung bei der Personenrettung aus dem unwegsamen Gelände. Umgehend alarmierte der diensthabende Disponent die Feuerwehren Spitz, Wösendorf und Weißenkirchen mit dem Einsatzstichwort "Person in Notlage" (Alarmstufe T2) zur Menschenrettung.

Unmittelbar danach konnten schon die ersten Feuerwehreinsatzkräfte ausrücken. Nach dem Eintreffen konnte sich der Einsatzleiter der örtlich zuständigen Feuerwehr Wösendorf ein Bild machen. Gleichzeitig landete der Notarzthubschrauber Christophorus 2 aus Krems.

Nachdem das Rote Kreuz Spitz und das Notarztteam den Patienten stabilisierten und in einer Vakuummatratze transportfähig gemacht haben, konnte er gemeinsam mit der Feuerwehr gesichert durch das unwegsame Gelände herunter getragen werden. Durch den engen Steig erwies sich der Abstieg sehr schwierig. Mit Manneskraft und Sicherung mittels Rettungsleine wurde der Patient schonend zum Hubschrauber transportiert.


Nach anschließender Verladung wurde der Patient ins LKH Krems geflogen.

Ein großer Dank gilt allen eingesetzten Kräften für die hervorragende Zusammenarbeit!

Eingesetzte Kräfte:
FF Wösendorf, 2 Fahrzeuge
FF Weissenkirchen, 2 Fahrzeuge
FF Spitz, 4 Fahrzeuge

Rotes Kreuz Spitz, RTW 75/071
Notarzthubschrauber Krems Christophorus 2
Polizei