Donnerstag, 28. November 2013

Menschenrettung über Leitern

von Markus Fasching

Mail an den Autor

Zuletzt am Donnerstag, 28. November 2013 geändert.

Bislang 4690x gelesen.

Am 28. November 2013 ging gegen 10:00 Uhr eine Anforderung vom Rettungsdienst in der Bezirksalarmzentrale Krems ein. Nach einem medizinischen Notfall wurde die Feuerwehr benötigt um den Patienten aus dem ersten Stock eines Wohnhauses zu retten. Der Disponent alarmierte die Hausmannschaft, welche sofort mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort ausrückten (siehe auch das Alarmierungsprotokoll).

Da aufgrund von Bäumen und Telefonleitungen keine Rettung mit der Drehleiter möglich war, wurden zwei Schiebleitern an ein Balkongeländer befestigt. Der Patient wurde vom Rettungs-Team in einer Vakuummatratze stabilisiert und anschließend in der Korbschleiftrage angegurtet.


Vier Mann sicherten die Leitern gegen ein mögliches Wegrutschen. Zwei Mann sicherten von oben die Korbschleiftrage mit zwei fix befestigten Rettungsleinen und zwei weitere Einsatzkräfte begleiteten den Patienten auf den Leitern am Weg nach unten.

Nach ca. 45 Minuten konnte der Patient gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Er wurde ins Landesklinikum Krems gebracht.

Wenig später konnten alle Kräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Eingesetzte Kräfte:
1 Tanklöschfahrzeug
1 Kleinlöschfahrzeug
10 Mann der FF Krems

3 Mann vom Roten Kreuz Krems